Durchmarsch der Herren 40-1 !!! Erneuerter Aufstieg – die Bezirksliga wartet

von Redaktion Der Patriot am 4. September 2020 Lokalsport


Schlagen demnächst in der Bezirksliga auf (h.v.l.): Dirk Mendelin, Heiko Balkenhol, Alexander Humann, Martin Rotter sowie (v.v.l.) Marc Kißner, Berthold Buttler, Stefan Böckeler und Christoph Hoffmann. Es fehlt Sascha Meusel

Erwitte – Der TV Erwitte freut sich über zwei Aufstiege in dieser Tennis-Sommersaison. Zumindest einer davon kommt eher überraschend, denn mit der Meisterschaft der 1. Damen-Mannschaft um Marlene Scheer hatte so niemand gerechnet. Den Herren 40 wurden dagegen vor der Saison durchaus Chancen eingeräumt.

Mut machen musste den Herren 40 dagegen keiner. Ein 9:0-Sieg im ersten Spiel gegen Westerloh machte ziemlich deutlich, was die Tennis-Cracks vorhaben. Das Kreisderby in Belecke war dann aber doch die erwartet schwierige Aufgabe. Nach den Einzeln führte Erwitte mit 4:2, Marc Kißner, Stefan Böckeler, Berthold Buttler und Heiko Balkenhol waren erfolgreich. Letztlich sicherte das Doppel Kißner/Balkenhol mit einem 10:8-Erfolg im Matchtiebreak den 5:4-Sieg, die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga. Am letzten Spieltag folgte noch ein 8:1 in Steinhausen.

Damenteam des TV Erwitte überrascht mit Aufstieg

von Redaktion Der Patriot am 4. September 2020 Lokalsport 

Teamgeist ist Trumpf beim Damenteam des TV Erwitte mit:
(hinten) Marlene Scheer, Marina Rasche, Alina Giepen, Ida Mühle
(vorne) Dana Spenner, Pia Struchholz, Marie Hönemann, Carla Scheer

Erwitte – Der TV Erwitte freut sich über zwei Aufstiege in dieser Tennis-Sommersaison. Zumindest einer davon kommt eher überraschend, denn mit der Meisterschaft der 1. Damen-Mannschaft um Marlene Scheer hatte so niemand gerechnet. Den Herren 40 wurden dagegen vor der Saison durchaus Chancen eingeräumt.

Das Damenteam hatte sich nach einem personellen Umbruch in die Kreisliga zurückstufen lassen. Rania Fächner, Mareike Schreiweis, Nina Jansch, Thersa Möllhoff und Christine Cramer spielen jetzt in der Damen 30 in der Verbandsliga. Für sie rückten Marlene Scheer, Marina Rasche, Alina Giepen, Ida Mühle, Dana Spenner, Pia Struchholz, Marie Hönemann und Carla Scheer nach.

Ein 5:4-Sieg in Esbeck machte dem jungen Team Mut. Zwei erfolgreiche Doppel sicherten den Erfolg. Gegen Rheda lagen die Damen nach den Einzeln sogar mit 2:4 zurück, doch drei erfolgreiche Doppel verwandelten diesen Rückstand in einen Sieg. Und auch in der letzten Begegnung mussten nach einem 3:3-Zwischenstand die Doppel die Entscheidung bringen. Zwei Doppel gingen an den TVE, die Meisterschaft in der Kreisliga und der Aufstieg in die Bezirksklasse waren perfekt. „Wenn der Teamgeist passt, gewinnt man auch die Doppel, so einfach ist das“, freute sich Sportwart Stefan Böckeler: „Der Umbruch ist gelungen, das ist keine Selbstverständlichkeit.“

U15 Jungen 2020

Aufstieg in die Ostwestfalenliga perfekt !!!

Die Jungen der U15-1 sind erfolgreich durch die Sommersaison 2020 gespurtet.

Verantwortlich für den Aufsstieg: Maik Spenner, Timo Stakemeier,
Josef Heidel, Dean Deutschmann, es fehlt Felix Struchholz

Erwartet hatte man das von dem jungen Team nicht. Die Gegner vom Gütersloher TC Rot Weiß 1 (Ergebnis 5:1), TC GW Paderborn (5:1) und TC Blau-Weiß Lemgo (5:1) hatten jedoch keine Chance gegen das Erwitte Team.

Dean Deutschmann, Maik Spenner, Josef Heidel, Timo Stakemeier und Ersatzmann Felix Struchholz sind ein starkes Team und Fleiß zahlt sich bekanntlich aus. Nicht nur beim gemeinsamen Training sondern auch an trainingsfreien Tagen sieht man die Jungs häufig auf dem Tennisplatz.

In der nächsten Saison können sie fast vollständig in der Ostwestfalenliga aufschlagen. Nur Timo Stakemeier und Felix Struchholz sind dann leider zu alt, um das Team zu unterstützen.

Allerdings ist die gesamte U15 Jungen-Mannschaft gut aufgestellt. Die Jungs aus der U15-2 (Kreisliga) haben ebenfalls noch kein Mannschaftsspiel verloren und hoffen an den zwei verbleibenden Spieltagen auf gute Form.

Herren 65-2

Herren 65 zur Halbzeit auf Platz zwei

von Redaktion (Der Patriot) am 7. August 2020 18:20 Uhr Lokalsport

Erwitte – Drei Spiele der aktuellen Tennis-Sommersaison sind bereits gespielt. Anlass genug für die zweite Herren-65-Mannschaft des TV Erwitte eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Das Team belegt in der Bezirksliga momentan den zweiten Platz.

Zum Start gab es am ersten Spieltag gegen den TTC Verl mit 4:2 den ersten Erfolg, doch folgte darauf eine unglückliche Niederlage gegen den TC Brackwede, der gleich dreimal im Tiebreak die besseren Nerven bewiesen hatte.

Pünktlich zum dritten Spiel stieß dann eine kleine Verstärkung zur Truppe, in Person von Karl Dietz. Letzterer führte die Hellwegstädter im Heimspiel gegen den TC RW Detmold zu einem deutlichen 6:0-Sieg.

Der zweite Teil der Sommerserie beginnt für das TVE-Team am Mittwoch, 12. August, beim TuS Eintracht Bielefeld. Eine Woche später folgt das Duell gegen VfB Fichte Bielefeld weiter. Am letzten Spieltag am 25. August ist die TG BW Quelle in Erwitte zu Gast. Die Begegnungen starten jeweils um 11 Uhr.

1.-Tenniscamp-2020-Gruppenfoto

Tenniscamps 2020

Tenniscamp 2020

In der ersten Ferienwoche hat die Tennisschule Cernea und der TV Erwitte zum 1. Tenniscamp eingeladen.


50 Kinder zwischen 6 und 15 Jahren hatten eine Woche viel Spass auf dem Tennisplatz.

Auf dem Programm stand neben dem Technicktraining auch viel Spaß und Spiel rund um den Tennissport.

Auch die weiteren Camps waren ein voller Erfolg.

Während am Vormittag ca. 25 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren, wie auch im ersten Camp, alles gegeben haben, waren die Camps für die Erwachsenen ebenso trainingsintensiv und erfolgreich.

Ion Cernea und sein Trainerteam haben 25 Erwachsene in der ersten Woche und 35 Spieler in der zweiten Woche fit gemacht für die anstehenden letzten Mannschaftsspiele.

Selbst die Kleinsten waren voll konzentriert dabei.
Aber auch kleine Pausen müssen sein.
Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Eine kleine Abkühlung tut immer gut!